Wiese vor dem Winter mähen?

.... alles was die Hotspotzone betrifft, bitte hier her!
Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1103
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Simbienchen » Di 25. Sep 2018, 05:16

Trocknet jemand von euch den Wiesenschnitt auf Holz-Heuständern? Oder wie trocknet ihren euren Wiesenschnitt ?

Denke die Holzständer sind eine gute Sache um auch lange Schnittmengen trocknen zu können und hinterher Mulchwürste daraus machen zu können?


Aus dem Grasschnitt lässt sich auch Silage herstellen. Silieren erfolgt durch Milchsäurebakterien unter Luftabschluss und entspricht dem Zubereiten von Sauerkraut. Bei der Silage von Grünmasse bleiben mehr humusbildende Stoffe und Nährstoffe erhalten als beim Trocknen. Danach kann man es gut auf die Beete bringen.

* Rasenschnitt stampfen: in eine Mörtelwanne füllen und mit den Füßen fest stampfen
* Folie spannen: eine schwarze Mulchfolie über den Wannenrand spannen und mit einer Schnur fixieren
* Zweite Wanne draufsetzen: eine zweite Mörtelwanne in der gleichen Größe darauf stapeln und mit Wasser füllen, damit dessen Gewicht alles Luft aus der Masse presst
* Sechs Wochen lagern: nach 6 Wochen Lagerung an einem geschützten Ort (Schuppen, Garage) ist die Silage fertig und kann in die Beete eingearbeitet werden

(Auszug aus Kraut & Rüben 05/2018 Seite 52 )
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Boloria
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 194
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Boloria » Di 25. Sep 2018, 10:12

Simbienchen hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 05:16
Trocknet jemand von euch den Wiesenschnitt auf Holz-Heuständern? Oder wie trocknet ihren euren Wiesenschnitt ?
Denke die Holzständer sind eine gute Sache um auch lange Schnittmengen trocknen zu können und hinterher Mulchwürste daraus machen zu können?
Also wir trocknen immer direkt in der Wiese. Über Nacht auf Schwaden, morgens warten bis die Wiese abgetrocknet ist und dann wieder ausbreiten, am Nachmittag mal wenden. Halt ganz klassisch.
Aber das mit dem Heuständer habe ich mir auch schon überlegt. Gerade für den Herbst, wo es lange dauert, bis die Wiese überhaupt abtrocknet. Und da kann der Wind dann auch gut durch. Habe so einen Ständer auch in Markus neuem Buch gesehen. Aber für unsere kleine Fläche... der steht dann wieder nur das ganze Jahr herum. Vielleicht auf den Kopf stellen und als Wäschespinne benutzen? :?

Danke für den Tipp mit der Silage, aber wohl eher nichts für uns.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1103
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Simbienchen » Di 25. Sep 2018, 13:25

Als Wäschespinne benutzen... :-D ...das find ich gut ;-) *ja*

Hortusianer sind ganz schön clever ! *ja*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 803
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Brunnladesch » Do 27. Sep 2018, 11:12

Ich entscheide nicht nach Saison sondern nach Augenschein. Meine Wiese muss nicht mehr gemäht werden. Die ist so dürr, da passiert nicht mehr viel bei dem bisschen Regen, der bislang kam.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1051
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von maleficum » Fr 28. Sep 2018, 12:01

ich kann meine grüne Hölle noch im Nov mähen, die ist unverwüstlich
Bild

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1051
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von maleficum » Sa 29. Sep 2018, 13:31

Und obwohl ich den Schnitt selten liegen lasse - ich glaube mein Zeug wächst auf Stickstoff pur! :-(
Bild

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 803
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Brunnladesch » So 30. Sep 2018, 08:51

Ich hab Übriges Lößsand im Garten. Hat mein Vater mir gestern gesagt. Er ist nur 2m zu tief.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
KatharinaKagermeier
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: Do 6. Sep 2018, 20:52
Wohnort: Runding im Bayerischen Wald
Hortus-Name: Hortus graniti vivi
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von KatharinaKagermeier » So 30. Sep 2018, 11:05

Der Gäuboden mit fruchtbarem Löß. Wie ich es in der Schule gelernt habe. Der Wind hat nach der Eiszeit den Sand von den Gletschermoränen mitgenommen und der Bayerische Wald war die "Windbremse". Darum hat sich der gute Löß bei euch abgelagert und wir haben nur Steine und Lehm.
Hortus graniti vivi - Garten des lebendigen Granits
Entstanden aus der Liebe zu den Steinen des Bayerischen Waldes und der Erinnerung an die Blumenwiesen meiner Kindheit.
https://www.facebook.com/Hortus.graniti.vivi/

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1103
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von Simbienchen » So 30. Sep 2018, 12:27

Ich habe nochmal eine Frage bzgl der Handhabung des Mähens zu meiner Blumenwiese.

In meiner Wiese wächst ja derzeit kein Gras, die Wiese besteht aus ein-, zwei- und mehrjährigen Pflanzen, ähnlich eigentlich wie die Hotspotbepflanzung. Wenn ich die jetzt alle absense zum Winter hin, schaffen dass dann diejenigen Pflanzen, die jetzt noch als Rosetten ausgebildet dort stehen? Wachsen die dann auch alle wieder nach ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
KatharinaKagermeier
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: Do 6. Sep 2018, 20:52
Wohnort: Runding im Bayerischen Wald
Hortus-Name: Hortus graniti vivi
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wiese vor dem Winter mähen?

Beitrag von KatharinaKagermeier » So 30. Sep 2018, 14:21

Die Wachsen wieder nach, wenn jetzt schon Rosetten da sind. Ich würde nicht zu tief mähen. Die Einjährigen, die jetzt schon als Rosette da sind, müssten nächstes Jahr blühen. Einige Samen gehen erst im Frühjahr auf. Du hilfst den Lichtkeimern, wenn der Boden durch das Abschneiden nicht zu beschattet ist.
Hortus graniti vivi - Garten des lebendigen Granits
Entstanden aus der Liebe zu den Steinen des Bayerischen Waldes und der Erinnerung an die Blumenwiesen meiner Kindheit.
https://www.facebook.com/Hortus.graniti.vivi/

Antworten