extrem verdichteter magerer Boden

.... alles was die Hotspotzone betrifft, bitte hier her!
Benutzeravatar
Annika
Moderator
Beiträge: 1235
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Annika » Do 30. Aug 2018, 12:11

Frage zum Anlegen einer Magerwiese: Wie gehe ich am besten vor? Es gibt eine Wiese, die definitiv mager und trocken ist. Allerdings ist der Boden ganz arg verdichtet, weil hier über Jahre Bauarbeiten mit schwerem Gerät statt fanden. Muss der Boden gelockert werden? Oder einfach ne Schicht Aufschütten? Wie würdet ihr vorgehen?

Boloria
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 194
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Boloria » Do 30. Aug 2018, 15:17

Hallo Annika,
was ist es denn für Boden und wie groß ist die Fläche?
Aber wenn Du schreibst verdichtet mit schwerem Gerät, dann ist der Boden nicht nur an der Oberfläche verdichtet. Wenn Du den locker haben wolltest müsstest Du die Wiese umackern lassen. Andererseits, auf Truppenübungsplätzen wird auch mit Panzern der Boden verdichtet und die Natur kommt zurück. https://www.biosphaerengebiet-alb.de/in ... bungsplatz
Ich habe jetzt auch ein Stück verdichteten Tonboden angesät. Er ist total hart. Jeglicher Versuch das kleine Stück mit Rechen oder anderen Handwerkszeugen wenigstens an der Oberfläche zu lockern sind gescheitert. So habe ich nun einfach meine Samen mit trockenem Sand gemischt und ausgeworfen. Danach habe die Fläche einfach mit Brettern an den Schuhen angetreten. Ich bin mir sicher, daß die keimenden Samen irgendwelche Ritzen finden, an denen sie sich festklammern können. Vielleicht wird es nicht gleich so üppig, aber auch offener Boden ist nicht verkehrt.
Und wenn sich auf dem verdichteten Boden automatisch nach dem Regen Pfützen bilden, dann hast Du gleich kleine Biotope. *frosch*

Benutzeravatar
Annika
Moderator
Beiträge: 1235
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Annika » Do 30. Aug 2018, 17:00

Ganz grob geschätzt: 400m2 Hab das noch nicht ausgemessen.

Sandboden und sicherlich auch mit ner Menge Bauschuttanteil... Hier wurde eine Burg restauriert.
Es gibt da auch schon diverse Analysen etc. die liegen mir aber so noch nicht vor. Auf jeden Fall haben wir auf dieser Wiese
relativ mittig den wärmsten Punkt des Geländes. Was übersetzt so viel bedeutet, dass Kleinklima ist hier ungefähr so, als wären wir 400km weiter südlich....

Grundsätzlich soll da etwas Attraktives für das menschliche Auge entstehen*. Da dort die Gäste drauf schauen. Also eine vielfältige Blumenwiese wäre wirklich ideal. Durchsetzt mit einigen schönen Naturmodulen.

(*Nutzen für Natur ist sowieso klar. Muss in diesem Fall aber eben auch wirklich hübsch aussehen)

Markus Gastl hat mir via Facebook auch dazu geraten, dass ganze mit Traktor und Grubber zu bearbeiten. "Wo schweres Gerät dran war, sollte man noch einmal mit schwerem Gerät ran."

Boloria
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 194
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Boloria » Do 30. Aug 2018, 18:06

Gut, das habe ich natürlich nicht gewußt. Wenn Du es "schön" haben mußt und es ansprechend für die Mehrheit der Besucher sein soll, dann bleibt Dir wohl wirklich nichts anderes übrig, als größere Maschinen einzusetzen. *graben*

*ironie* Schön ist es für mich, wenn auf der Fläche die Insekten zuhauf unterwegs sind. *schmetterlinge1* Da ist mir egal, wie der Untergrund ist. Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe. Heißt ja nicht, daß es deswegen unordentlich (was immer das in der Natur auch ist) aussehen muß.

Boloria
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 194
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Boloria » Sa 8. Sep 2018, 15:58

[mention]Annika[/mention] Wie geht Ihr denn nun vor? Habt Ihr schon einen Plan?

Benutzeravatar
Annika
Moderator
Beiträge: 1235
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Annika » Sa 8. Sep 2018, 16:09

Nein, noch gibt es keinen Plan. Hier geht es immer etwas schleppend voran, weil alles besprochen und abgesegent werden muss und leider auch nicht alle Ansprechpartner vor Ort sind.
Ich hoffe in der nächsten Woche die Möglichkeit zu bekommen einen Vorschlag zu machen:

- mit "schwerem Gerät" Boden auflockern
- Rasenstücke ggf raussammeln
- Wege festlegen (entweder ein Rundweg oder ein Wegkreuz)
- jenseits der Wege Blumenzwiebeln (so viele wie irgend möglich) zu stecken
- zum entsprechendem Zeitpunkt regional geeignete Samenmischung ausbringen

Drückt mir die Daumen. Ist hier auch immer noch eine Frage der Finanzierung und des verfügbaren Personals...
Wer also freiwillig unterstützen möchte: :-D

Einfach "HIER" schreien, dann machen wir da irgendwie einen Projekttag draus, an dem ihr auch Erfahrungen sammeln könnt. ;-)

Boloria
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 194
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Boloria » Sa 8. Sep 2018, 19:13

Ach ich dachte, Ihr könnt das selbst entscheiden. Wenn mehrere unter einen Hut gebrachte werden müssen, dann ist das immer schwieriger.
Ich drück' Dir die Daumen, daß da alles klappt.
Ich sag' schon mal ab.... für mich ist die Anreise etwas weit. ;-) Aber mach doch einen Aufruf, wenn Du einen Termin weißt, vielleicht unterstützt doch der Eine oder die Andere.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1103
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Simbienchen » Sa 8. Sep 2018, 21:06

Gibt es jemanden in eurer Nähe, der Schweine " verleiht" ?

Ich meine das ernst ! Weil wir mal vor Jahren auf einem alten Bauernhof gewohnt haben, dessen Hof auch derart festgefahren von den Landmaschinen war! Aber die Nachbarn schafften sich einige Schweine an, alte Hausschweinrasse, die sie in einem Freigehege in diesem Hof hielten. Der Hof war in einigen Wochen umgewühlt.

Das wäre eine natürliche Methode um festen Boden aufzulockern *ja*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Annika
Moderator
Beiträge: 1235
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Annika » Sa 8. Sep 2018, 21:36

Geniale Idee!!

Das müsste hier eigentlich machbar sein. *applaus*

Cool! *ja*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1103
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: extrem verdichteter magerer Boden

Beitrag von Simbienchen » So 9. Sep 2018, 09:03

Annika hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 21:36
Geniale Idee!!

Das müsste hier eigentlich machbar sein. *applaus*

Cool! *ja*
Wenn das klappt, Annika...mach bitte ein Foto von den Schweinen für mich *knuddel*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Antworten